Wir beraten Sie unabhängig zur

Jagdhaftpflicht
Versicherung

Nach dem Bundesjagdgesetz ist jeder Jäger dazu verpflichtet, bei der Lösung des Jagdscheines nachzuweisen, dass er die gesetzlich vorgeschriebene Jagdhaftpflicht-Versicherung abgeschlossen hat. Die Gefahr, bei der Jagd unabsichtlich einen Schaden anzurichten, ist immer gegeben. Und gerade dann, wenn Personen geschädigt werden, können extrem hohe Schadenersatzforderungen auf Sie zukommen.
Hörz & Haapamäki 3470 Konvertiert

Angebots Anfrage

Sie möchten zunächst nur eine unverbindliche Anfrage stellen, kein Problem! Schreiben Sie uns einfach wie wir Ihnen weiterhelfen dürfen
Kontakt
Weil wir einfach mehr bieten

Beste Leistungen
für Sie

Neben unserem Status als unabhängiger Versicherungsmakler, wodurch wir Sie Objektiv und frei beraten, bieten wir Ihnen zusätzlich eine Vielzahl von zusätzlichen Leistungen.

Beratung auch nach DIN genormt

Seit 2020 sind wir zertifizierte Berater welche Ihre Situation nach der din 77230 analysieren und auf der Basis eine einheitliche und hohe Beratungsqualität bieten.

Qualität seit 1975

Unsere Geschichte reicht bis ins Jahr 1975 zurück. Seit dem stehen wir bereits in 2. Generation Ihnen zur Verfügung und betreuen Sie mit einer außergewöhnlichen Beständigkeit.

Technischer Fortschritt

Wir prüfen regelmäßig Möglichkeiten welche die Betreuung und Beratungsqualität steigert. Ob es die vielseitige Kontaktmöglichkeit ist oder die Beratungsmöglichkeiten anbetrifft.

Versicherungen nicht von der Stange

Wir haben mit vielen Versicherern spezielle Leistungen vereinbart die Sie selbstverständlich ohne zusätzlichen Beitrag erhalten. Sie können sich also darauf verlassen den bestmöglichen Schutz zu haben.

Interesse geweckt?

Vereinbaren Sie bequem einen Telefon,- Online- oder vor Ort Termin oder schreiben Sie uns!
Wissenswertes

Wichtige
Informationen

Für wen ist die Versicherung?

Für alle Personen, die nach bestandener Jagdprüfung einen Jagdschein erwerben möchten.

Was ist versichert?

Die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Jäger, Jagdpächter, Jagdherr bzw. Förster, Forstbeamter, Forstaufseher, Berufsjäger, Jagdaufseher und Falkner soweit es sich um eine unmittelbar oder mittelbar mit der Jagd in Verbindung stehenden Tätigkeit oder Unterlassung handelt.

Die Haftpflichtversicherung prüft zunächst, ob die Schadensersatzansprüche berechtigt sind. Sie wehrt dann unberechtigte Forderungen ab und zieht gegebenenfalls sogar vor Gericht. Sämtliche Kosten für den Rechtsstreit werden dann von der Haftpflichtversicherung getragen. Besteht die Forderung des Geschädigten zu Recht, leistet die Haftpflichtversicherung im Rahmen der vorliegenden Bedingungen.

Der Leistungsumfang der Jagdhaftpflichtversicherung erstreckt sich auf Personen-, Sach- und daraus als Folge entstehende Vermögensschäden.

Zusätzlich ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers u. a. ausfolgenden Nebenrisiken (evtl. gegen Mehrbeitrag) versicherbar:

  • Aus dem erlaubten Besitz bzw. Gebrauch von Hieb-, Stoß- und Schusswaffen auch außerhalb der Jagd
  • Aus fahrlässiger Überschreitung von Rechten im Jagdschutz oder des Notwehrrechtes
  • Als Halter (auch Abrichter und Ausbilder) von Frettchen, Beizvögeln und Jagdgebrauchshunden
  • Aus der Teilnahem an Jagdhunde-Gebrauchsprüfung
  • Auslandsschäden
  • Aus nichtgewerbsmäßigem Wiederladen

Welche Zahlungen werden im Schadenfall geleistet?

Die Versicherung übernimmt die Kosten zum Ausgleich berechtigter Ansprüche und Kosten zur Abwehr unberechtigter Ansprüche.

Welche Gefahren und Schäden sind nicht mitversichert?

  • Vorsätzliches Handeln
  • Strafbare Handlungen
  • Ansprüche aus Wildschäden
  • Schäden, die aus dem Gebrauch eines Kraft-, Luftfahrzeugs oder Kraftfahrzeuganhängers entstehen

Interesse geweckt?

Vereinbaren Sie bequem einen Telefon,- Online- oder vor Ort Termin oder schreiben Sie uns!
Aus der Praxis

Beispiele für
Schadenfälle

Durchschuss

Nach Schussabgabe auf einen Rehbock wurde das Geschoss nach Austritt aus dem Wildkörper abgelenkt und durchschlug das Heck eines vorbeifahrenden Pkw. Der Geschädigte machte Schadensersatzansprüche für die Reparatur seines Fahrzeugs geltend. Der Schaden wurde auf ca. 750 € geschätzt.

Verfolgung

Der Jagdhund hetzte ein Wildschwein und kollidierte beim Überqueren der Bundesstraße mit einem vorbeifahrenden Auto. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden. Der Besitzer des Fahrzeuges forderte Schadensersatz für die Reparatur des Fahrzeuges in Höhe von 4.300 €.

Spaziergang

Das Kind eines Spaziergängers kletterte auf einen Hochsitz. Die Stufen der Leiter waren jedoch sehr morsch und das Kind stürzt von der Leiter. Es brach sich einen Arm und erlitt diverse Prellungen. Die Eltern des Kindes forderten Schmerzensgeld und Erstattung der Behandlungskosten. Die Kosten wurden auf 1.500 € geschätzt.

Verwechslung

Auf einer Treibjagd sah ein Jagdhund einen Treiber, der gerade ein erlegtes Tier aufheben wollte. Der Hund rannte auf den Treiber zu und biss ihm in die Hand. Der Geschädigte forderte Schmerzensgeld, Behandlungskosten und Verdienstausfall. Die Kosten wurden auf ca. 3.500 € geschätzt.

ZU SCHNELL

Ein Inlineskater fuhr morgens mit hohem Tempo seine täglichen
Runden um den See. In Gedanken versunken, bemerkte er eine
Joggerin, die den Weg kreuzte, zu spät. Beim Zusammenstoß
hat sich die Joggerin das Handgelenk gebrochen und das Knie
stark geprellt. Sie machte Schmerzensgeld und Verdienstausfall
geltend. Zusammen mit den Regressforderungen der Krankenkasse
für die Behandlungskosten wurde die Schadenhöhe auf
ca. 15.000 € geschätzt.

Hörz & Haapamäki 26943 Konvertiert

Schreiben Sie uns bequem über unser Kontaktformular. Sie erhalten werktags innerhalb von 24 Stunden eine kompetente Antwort.

Hörz und Haapamäki - Das Versicherungshaus

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.